Sonntag, 23. November 2014

Mach den Test: Welcher Weihnachtswichtel bist du?




In den Supermärkten starren uns die Schoko-Weihnachtsmänner an und auf einigen Weihnachtsmärkten blubbert tatsächlich schon der Glühwein vor sich hin. Wie so viele, die fleißig im Hamsterrad rennen, kann ich es noch gar nicht glauben, dass bereits die (Vor)Weihnachtszeit beginnt. Und wie man diese gestaltet, ist – Typsache. Mach doch mal den Test und schau, welcher Weihnachtswichtel du bist.

Bevor es los geht noch eine kleine Neuigkeit: Test und Wichtel sind bei Känguru Stadtmagazin für Familien in KölnBonn zu Besuch. So, jetzt aber ...



Es ist erster Advent und …

1: … du denkst dir: Jetzt lohnt es sich wirklicht nicht mehr, die Weihnachts-Papiersterne vom Vorjahr von den Fenstern zu kratzen.

6: … dein Mann sitzt mit leerem Blick zwischen plüschigen Weihnachtsmännern, Engelputten und zuckt schreckhaft zusammen, als du zum vierten Mal in dieser Stunde „Last Christmas“ von Wham! auflegst.

11: … du stehst auf einem zwanzig Kilometer entfernt liegendem Bio-Bauernhof und diskutierst dort mit dem Verantwortlichen über die richtige Ernährung deiner zukünftigen Weihnachtsgans Martin.

Zum Thema Weihnachtsgeschenke für die Liebsten …

8: … verkündest du strahlend: „Häkchen! Auf der to-do-Liste! Und zwar schon längst! Seit den Sommerferien!“ – und erntest dafür neidische Blicke deiner Bürokollegen. (Huch, da hat dir doch jemand gaaanz aus Versehen den Kaffee über die Hose gekippt.)

3: … ääähm, gut, dass das Thema jetzt auf den Tisch kommt. Mist, schon wieder zu spät für den Paketversand. Na ja, dann schnell noch einen Gutschein bei Amazon kaufen und der Family per Email aufs Tablet schicken, bevor es ins Zimmer nebenan zur Bescherung geht.

16: … Und es ist – eine Packung Cornflakes! „Ätschi-bätschi“, kreischst du. „Schau mal, was in der Cornflakes-Packung ist!!!“. Dein erschöpfter Vater zieht zwei Kinogutscheine aus der Packung. Die war natürlich nur eine lustige Tarnung für ein sensationelles Geschenk – wie all die Jahre zuvor auch.

Wie spielt sich bei dir der Weihnachtsbaum-Kauf ab?

7: Dein Mann liegt in Embryonalstellung auf dem Sofa und täuscht eine Grippe vor. Jetzt musst du ganz alleine den ganzen Samstag von Verkaufsstelle zu Verkaufsstelle rasen.

5: „Da lässt sich doch noch etwas draus machen“, sagst du und begutachtest auf deinem Balkon ein Gerippe, das im vergangenen Jahr noch grüne Nadeln hatte. Kurz darauf schließt du dich dann doch lieber spontan der Anti-Weihnachts-Baum-Bewegung an.

13: „Wir adoptieren jetzt“, verkündest du deinem Mann, der sich prompt an seinem Kaffee verschluckt. Die Rede ist von dem armen kleinen „Gutschigu-Weihnachtsbaum“, den ihr gleich kaufen werdet – für dich, wie ein neues Familienmitglied, auf das bereits drei Tonnen Weihnachtskugeln und eine Wagenladung Lametta warten.

Und so läuft der Heiligabend ab:

15: „Test, Test, eins, zwei, drei!“ – ok, Mikro funktioniert, Headset sitzt. Nochmals die To-Do-Liste durchgehen: Um Achtzehnhundert kommt Opa mit dem Weihnachtsglöckchen und klingelt wie vereinbart dreimal. Bescherung bis Achtzehndreißig. Nicht vergessen: Fünf Minuten vor Ende das Raclette-Gerät einstöpseln! Du informierst deine Verwandtschaft über den Zeitplan und schmeißt noch eine von Opas blutdrucksenkenden Tabletten ein.

2: Traditionell gibt es bei den Schwiegereltern Würstchen mit Kartoffelsalat. Und weil du großspurig verkündet hast, dass du die Zubereitung des Salats übernimmst, reißt du kurz vor Ankunft eine Fertigpackung auf und gießt den mayonnaisigen Inhalt in eine Aufbewahrungsbox. Die drapierst du dann ganz à la vorbildliches Schwiegerkind auf dem Weihnachtstisch.

10: Der Hund badet in einer Lawine zerrissenem Geschenkpapier, die Platte hängt mal wieder bei Whams „Last Christmas“, deine sechsjährige Nichte beglückt die Verwandtschaft mit einem Blockflötenspiel, Opa tanzt mit einer halbgeleerten Flasche Klaren – und du mühst dich mit der verbrannten Weihnachtsgans ab.

So, und nun Punkte zusammen zählen und zur Auflösung. Die ist ebenso klischeebehaftet und stereotypisch wie der gesamte Test. Wie immer bei dieser Schubladen-Sortiererei haut das mit der Punktezählerei natürlich überhaupt nicht hin. Egal, es geht ja um die Gaudi.

11 – 25 Punkte: Weihnachts-Faultier

Was Weihnachten angeht gehörst du zur Sorte Faultier. Deko, Weihnachtsbaum ist ja alles schön gut – so lange das die anderen übernehmen. Dafür nimmst du dir lieber Zeit für die wirklich wichtigen Dinge in der Vorweihnachtszeit: Glühwein. Eine Tatsache, durch die du bei deinen Freunden erheblich punktest.

26 – 40 Punkte: Christmas-Chaos-Queen

Ostern, Geburtstag, Weihnachten – deine Deko-Kisten laufen buchstäblich über. Dabei sparst du nicht an Klischees und schießt auch gerne einmal über das Ziel hinaus. Trotzdem, deine Chaos-Weihnachtsfeiern sind einfach entzückend. Weiter so!

41 – 55 Punkte: Weihnachts-Leutnant


Weihnachtszeit ist für dich nur ein weiterer Punkt, den du auf deiner to-do-Liste abarbeitest. Dabei vergisst du hin und wieder, einfach mal zu genießen. Um deine verdammt guten Geschenkideen beneiden dich aber sowohl Faultier als auch Chaos-Queen.

In diesem Sinne: Treibt es schön bunt und genießt die Vorweihnachtszeit!



Kommentare:

  1. Hahaha, selten so gelacht. Ich bin irgendwas von allem. Ein bissl schizophren: Blogmäßig Leutnant, Ausstattungsmäßig Queen und einstellungstechnisch definitiv Faultier. Großartiger Post! Sollte in eine Zeitschrift! Oder am besten in alle! ;-)))
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee! Super Post! Hab' so gelacht und dabei fast nicht mehr an meine doofe Erkältung gedacht. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich sehr, dass ich euch die Vorweihnachtszeit damit erheitern konnte! Ich gehöre definitiv zur Sorte Weihnachtsfaultier. Obwohl: Kartoffelsalat mache ich selber. Aber Geschenk habe ich noch kein einziges. Jetzt bekomme ich gerade einen Anflug vorweihnachtlicher Panik ...

    AntwortenLöschen
  4. Absolut cool dein Test! Großartige Idee!!! So und jetzt setzte ich mich ganz in Ruhe hin und schau mal, wie viele Punkte ich zusammen bekomme. Auf jeden Fall hab ich schon viel gelacht! Hi, hi... :-D
    Danke dir und ganz liebe Grüße, du Weihnachtsfaultier... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  5. SUPERGENIAL!!!! Ich finde mich tatsächlich an der ein oder anderen Stelle wieder - öhm;-) Wünsche dir eine schöne Adventszeit!
    Viele Grüße Charlie

    AntwortenLöschen
  6. Danke ihr beiden und @ Charlie: Besonders herzlichen Dank für deine Verlinkung!

    AntwortenLöschen